von links: Grüner Kilian, Gamper Milena, Maskottchen "Guschu", Max Eberhöfer, Elisabeth Theiner, Tobias Theiner, Stefanie Winkler

Am Freitag, den 21. und Samstag, den 22. Juli 2017, fand in diesem Jahr das Gusche Open auf der Olympiaschießanlage in Hochbrück/München statt.

Mit knapp 500 Teilnehmern zwischen 11 und 20 Jahren aus allen Teilen Bayerns und Baden-Würtembergs zählt das Event zu den größten Jugend-Schießsportveranstaltungen Deutschlands, wenn nicht sogar Europas. Der Bezirk Vinschgau organisierte heuer bereits zum dritten Mal die Teilnahme an diesem Wettkampf und nahm mit den vier Jugendlichen Tobias und Elisabeth Theiner aus Mals, Max Eberhöfer aus Goldrain und Milena Gamper aus Schnals teil. Der Freitag ist wettkampffrei und wird als Anreise- und Informationstag genutzt, weshalb es mittlerweile schon fast zur Tradition geworden ist, am Abend in die Stadt zu fahren, um etwas zu essen, einzukaufen und durch die Straße zu schlendern. Auf dem Schießstandgelände entsteht am Freitag eine richtige Zeltstadt wo man häufig auch mit den anderen Teilnehmern in Kontakt kommt und Freundschaften schließen kann.

Luftdruckhalle München

Nach einer meist kurzen Nacht finden am Samstagvormittag und am frühen Nachmittag die Wettkämpfe statt. Dank der großen Luftdruckhalle mit 100 Linien können sämtliche Wettbewerbe am Samstag ausgetragen werden. Die Mädchen und Jungen werden dabei wie gewohnt je nach Alter und Disziplin in Kategorien eingeteilt, weshalb bis zum Schluss noch ca. 20 bis 50 Teilnehmer in jeder Kategorie übrig bleiben. Die Leistungen der Vinschger Athleten konnten sich im internationalen Vergleich durchaus sehen lassen und hatten in diesem Jahr besonders viel zu feiern: Alle vier Sportschützen schafften es unter die besten 6 ihrer Kategorie und konnten neben den tollen Erinnerungen auch noch eine Medaille mit nach Hause nehmen. Max Eberhöfer aus Goldrain konnte in seiner Kategorie sogar gewinnen, was von den Gastgebern mit großer Anerkennung gewürdigt wurde.

Kilian Grüner,
Landesjugendleiter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here