Doppel - Vize-Mannschafts - Italienmeister der Junioren Damen der Sektion Eppan: Andrea Oseguera, Susanne Holzer und Nicole Gabrielli (Von links)

Vom 8. bis 10. September 2017 wurde in Rom die diesjährige Jugenditalienmeisterschaft im Sportschießen ausgetragen. 

Rund 500 Teilnehmer aus allen Regionen Italiens, darunter auch 40 Südtirolerinnen und Südtiroler der Sektionen Laas, Schlanders, Eppan, Bozen, Auer und St. Lorenzen, kämpften drei Tage lang um Gold, Silber und Bronze in der Einzelwertung. Ebenfalls für das Jugendfinale qualifiziert haben sich 8 Südtiroler Mannschaften. Die Junioren sind bereits am Donnerstag, 7. September, ihre Reise in die Hauptstadt angetreten. Die Zöglinge und Schüler reisten im großen Bus gemeinsam mit Trainern, Betreuern und Eltern erst am Freitag an, da sie ihre ersten Wettkämpfe erst am Samstag hatten. Besonders erfolgreich verliefen die Wettkämpfe für die Juniorenmannschaft der Sektion Eppan. Nicole Gabriella, Susanne Holzer und Andrea Oseguera holten sich den Vizeitalienmeistertitel mit dem Luftgewehr bei den Junioren Damen, ebenso Silber gab es für diese Mannschaft in der Disziplin Kleinkaliber 60 liegend. Für das beste Einzelergebnis aus Südtiroler Sicht sorgte die Juniorin Susanne Holzer aus Schlanders mit dem Luftgewehr. Sie siegte im Vorkampf mit 413,7 Ringen mit Zehntelwertung (Zehnerserien 97/98/100/100 ).

Bronzemedaille Kategorie Schüler Disziplin drei Stellung Luftgewehr Mirjam Pircher aus Schlanders

Im Finale, das im neuen ISSF Modus mit 24 Schuss abgewickelt wurde, traf sie 21 mal die Zehn, musste sich aber in der Gesamtwertung mit Platz 2 begnügen. Den Sieg holte sich mit 1,2 Ringen Vorsprung die Veroneserin Daniela Olto, die mit dem 7. Platz im Vorkampf ganz knapp den Sprung ins Finale geschafft hatte. Ebenfalls Silber gab es für Nicole Gabrielli im Kleinkaliber Liegend Wettbewerb. Mirjam Pircher aus Schlanders erreichte bei den Schülern in der Disziplin Dreistellung Luftgewehr die Bronzemedaille. Wegen wolkenbruchartiger Regenfälle in Rom mussten aber dann sämtliche Wettkämpfe, die für Sonntag, 10. September, auf dem Programm standen, abgebrochen werden. Im 50 mt Stand war die Sicht auf einigen Linien derart beeinträchtigt, dass ein regulärer Wettkampf unmöglich war. Schlussendlich gab auch die Elektronik der Anlagen ihren Geist auf und es musste alles komplett abgebrochen werden. Im 10 mt. Stand lösten sich durch einen starken Wassereintritt die Verkleidungen der Oberdecke und die ganze Schießhalle musste aus Sicherheitsgründen geräumt werden. Die ausgefallenen Wettkämpfe KK Dreistellung Junioren Damen, KK 60 liegend Junioren, Schüler LG/LP sowie Zöglinge Luftgewehr werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die definitiven Mannschaftsergebnisse werden auch erst nach Abschluss aller Bewerbe bekannt gegeben. In den überfluteten Straßen von Rom wurde dann schließlich die Heimreise angetreten. Diese Jugend-Italienmeisterschaft mit Sintflut wird sicher allen noch lange in Erinnerung bleiben.

August Tappeiner,
Landesoberschützenmeister

>> Jugend Italienmeisterschaft 2017 Einzelwertungen <<<

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here