750 Kinder und Jugendliche bei den 1. EUREGIO Spielen

Die erste Ausgabe der EUREGIO Spiele am 22. September 2018 in Kaltern, Eppan, Tramin und Bozen war ein großer Erfolg. Rund 750 Kinder im Alter von elf bis 14 Jahren aus dem Trentino, Tirol und Südtirol nahmen in sieben Sportdisziplinen teil und setzten so ein starkes Zeichen für die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die gemeinsame Siegerehrung auf dem Marktplatz von Kaltern.

Im Auftrag der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino organisierte der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) am Samstag, den 22. September 2018 die 1. Auflage der EUREGIO Spiele. Dabei traten rund 750 Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler im Alter zwischen elf und 14 Jahren (Jahrgänge 2004, 2005, 2006, 2007) aus Tirol, dem Trentino und Südtirol im freundschaftlichen Wettstreit gegeneinander an. Unter den Augen zahlreicher Eltern und Ehrengäste legten sich dabei alle Teilnehmer mächtig ins Zeug. Während in Eppan die Wettkämpfe im Handball und Tischtennis stattfanden, maßen sich die Sportschützen, Tennisspieler und Fußballer – darunter auch das Special-Olympics-Turnier für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung – in Kaltern. Dazu kamen die Spiele der Volleyballer in Tramin und die lautstark angefeuerten Schwimmer in Bozen. In allen Veranstaltungsorten gab es dabei teils äußerst knappe Entscheidungen. Bei der Länderwertung pro Sportart durften letztlich die Südtiroler am öftesten Jubeln: Sowohl beim Fußball, als auch beim Schwimmen, Sportschießen, Tennis und Volleyball waren die Südtiroler am erfolgreichsten.

EUREGIO Spiele 2018 – Ergebnisse Sportschiessen

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here