Covid Regeln ab 24. Nov. 2021

Eine neue Verordnung des Landeshauptmannes (Nr. 34 vom 22. November 2021) ist veröffentlicht worden. In Bezug auf unsere sportliche Tätigkeit in den Indoor – Schießständen ist folgendes zu befolgen:

Für die „rot“ eingestuften Gemeinden ist wieder die Regelung, die im Januar 2021 in Kraft war, zu befolgen, und zwar:

Art. 14 dieser letzten Verordnung untersagt prinzipiell jegliche Schießtätigkeit in geschlossenen Räumen.
Art. 15 allerdings erlaubt das Training der Schützen, die an den nationalen von der UITS ausgeschriebenen Veranstaltungen (CIS/CRS/Wintermeisterschaft usw.) und internationalen Wettkämpfen teilnehmen. Es sind immer auch die Sicherheitsprotokolle des zuständigen Sportfachverbands (UITS) einzuhalten.

Für die anderen Gemeinden sind weiterhin die Bestimmungen vom August 2021 gültig :

die Schießtätigkeit in geschlossenen Räumen von allen Personen (mit und ohne sportlicher Aktivität bzw. UITS  Tesserierung) erlaubt, wenn sie eine gültige „grüne Bescheinigung“ (Punkt 33) vorweisen können (auch alle Trainer/innen und Betreuer/innen).
Die vorgesehenen Modalitäten und Einschränkungen der in der Anlage A des Landesgesetzes vom 8. Mai 2020, Nr. 4 sind außerdem einzuhalten (Punkt 28). Hier ein Auszug dieser Vorgaben:

  1. Generelle Maßnahmen

Punkt 1:  Im Freien und in geschlossenen Räumen ist stets ein zwischenmenschlicher Sicherheitsabstand von 1 Meter einzuhalten

Punkt 2:  Es gilt keine allgemeine Pflicht zum Tragen eines Schutzes der Atemwege, außer bei einem zwischenmenschlichen Abstand unter 1 Meter.

II.I. Spezifische Maßnahmen für sportliche Tätigkeiten in geschlossenen Räumen

  • Punkt 2:
    alle Beteiligten dürfen seit mindestens drei Tagen keine Zeichen/Symptome (z.B. Fieber, Husten, Atemschwierigkeiten, alterierter Geschmack- bzw. Geruchsinn) aufweisen
  • allen Beteiligten wird vor Beginn die Körpertemperatur gemessen und bei >37,5OC ist der Zugang untersagt;
  • es wird ein Register der Anwesenden geführt, welches mindestens 14 Tage aufbewahrt wird.Punkt 3:
    Maximale Obergrenze für gleichzeitig anwesende Personen durch die Einhaltung der 1/5 Regel (mindestens fünf Quadratmeter Fläche pro Person)

Eine wichtige Vorsichtsmaßnahme wäre noch, die Bedienungsflächen der Scheibenanlagen und die Standgewehre nach jedem Schützenwechsel zu desinfizieren.

Genauere, detaillierte Infos über die „grüne Bescheinigung“, auch CoronaPass Südtirol genannt, finden sie unten über einen Link.

Was die Antigen- oder PCR-Tests anbelangt, hat der Sanitätsbetrieb am 10.3.21 ein Rundschreiben veröffentlicht (siehe unten).

In Bezug auf die Anwesenheit vom Publikum bei Sportveranstaltungen und -wettkämpfen findet die geltende staatliche Regelung Anwendung.

Es sind immer auch die Sicherheitsprotokolle des zuständigen Sportfachverbands (UITS) einzuhalten.

Hier die einzelnen aktuellen Dekrete, Rundschreiben und Verordnungen:
Verordnung Landeshauptmann Nr. 34 vom 22.11.2021
Verordnung Landeshauptmann Nr. 28 vom 30.07.2021
CoronaPass Südtirol bzw. „grüne Bescheinigung“
Verordnung Landeshauptmann Nr. 23 vom 21.05.2021

Rundschreiben VSS vom 23.03.2021
Rundschreiben Amt für Sport vom 15.03.2021
Rundschreiben Sanitätsbetrieb vom 10.03.2021
Rundschreiben UITS vom 16.01.2021
Rundschreiben UITS vom 27.10.2020  
Info Provinzialkomitee der UITS vom 29.10.2020
Auszug Dekret des Präsidenten des Ministerrates vom 24.10.2020
Landesgesetz Nr. 4 vom 8. Mai 2020 Anlage A aktualisiert mit Beschluss 730 vom 29.09.2020
Landesgesetz Nr. 4 vom 8. Mai 2020