Südtirol übernimmt Arge-Alp Wettkampf der Sportschützen

Der ARGE-ALP 2019 Wettkampf für das Sportschießen findet heuer in Südtirol, vom 18. bis 21. Juli, auf den Schießständen von Meran und Kaltern statt. Nachdem bei der letzten Veranstaltung, die im Sportschießen in Südtirol stattfand, sich alle 10 Länder beteiligten, und insgesamt über 400 Einzelwettkämpfe ausgetragen wurden, rechnet man auch heuer wieder mit einer so staken Beteiligung.
Auf einem einzigen Schießstand mit unserer Kapazitäten ist erfahrungsgemäß so eine Veranstaltung in 2 Tagen nicht durchführbar. Deshalb muss auf 2 Schießständen geschossen werden.
Insgesamt stehen 20 Disziplinen/Kategorien auf dem Programm, es werden Einzel – und Mannschaftswertungen gemacht.

Am Donnerstag, 18. Juli, ist Anreisetag. Am Abend findet die Eröffnungsfeier auf dem Gelände des Schießstandes Kaltern statt, nur Getränke und Snacks. Anschließend die Sitzung der Delegationsleiter.

Die Wettkämpfe werden am Freitag, 19. und Samstag 20. Juli ausgetragen, in Meran die Gewehr-, und in Kaltern die Pistolenwettkämpfe.

An Samstagabend findet unter feierlichem Rahmen die Abschlussfeier mit Siegerehrung im Verastaltungszenter KiMM in Meran statt.

Südtirol hat auch den Arge-Alp-Vorsitz für den laufenden Zeitraum übernommen. Zum Abschluss der 49. Konferenz der Arge Alp am 29. Juni 2018 in Scuol hat die Bündner Regierungsrätin Barbara Janom Steiner den Vorsitz an Südtirols Landeshauptmann und Sportassessor Arno Kompatscher übergeben.

Vorsitzübergabe in der Arge Alp: LH Kompatscher übernimmt das Arge-Alp-Glöcklein von der Bündner Regierungsrätin Barbara Janom Steiner. – Foto: LPA/jw

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here